Unsere BIO-Wassermelonen

Der Sommer ist da: Willkommen Wassermelone!

In der Sonne liegen und eine süße Wassermelone naschen: Da spürt man doch erst recht, dass Sommer ist. Deshalb auch eine gute Nachricht: Die Wassermelonen sind zurück. Nach einer langen Winterpause findet man die großen runden „Glücklichmacher“ wieder in den Supermarktregalen. Und außer „gut“ schmecken kann die Wassermelone noch viel mehr.

Wassermelonen enthalten Vitamin A in Form von Carotinoiden. Das sind die Pigmente, die für die gelbe, rote oder dunkelgrüne Farbe von Lebensmitteln verantwortlich sind. Dabei ist Vitamin A  wichtig für die die Augen, es sorgt dafür das die Haut sich erneuert und Haare wachsen können. 100 Gramm Wassermelone bieten 245 Mikrogramm Beta-Carotin. Ein Apfel bietet 27 Mikrogramm Beta-Carotin pro 100 Gramm Frucht.

Ein weiterer wichtiger sekundärer Pfanzenstoff ist das Lycopin. Es hemmt Entzündungen und unterstützt die Gesundheit der Knochen, außerdem neutralisiert es als Antioxidans freie Radikale. Je reifer die Frucht ist, desto größer ist die Wirksamkeit von dem Lyopsin.

Nicht nur im roten Fruchtfleisch stecken Nährstoffe, auch im weißen Fleisch unter der Schale stecken sekundäre Pflanzenstoffe wie Citrullin. Im Körper wird Citrullin in die Aminosäure Arginin umgewandelt, welche dafür sorgt, dass sich die Blutgefäße entspannen und der Blutfluss erleichtert wird.

Die Wassermelone enthält, neben dem hohen Gehalt an Carotinoiden, vor allem Lycopin, Vitamin C, Eisen, Natrium, Vitamin B6 & B1, Magnesium und Kalium eine ganze Reihe weiterer wertvoller Nährstoffe.

 

Du suchst ein Rezept für die heißen Sommertage mit einer fruchtig-süßen Note?
Hier ist es:

Zutaten: 
  • 1 BIO-Wassermelone
  • 4 EL BIO-Mirin
  • 2 EL Reissirup
  • 2 EL BIO-Zitronensaft
  • Vanilleeis
  • BIO-Schlagsahne
  • Schokoladenraspel
Zubereitung:

1) Den Deckel von der Melone abschneiden oder die Oberseite wie einen Korb aufschneiden. Hier könnt ihr gerne kreativ werden.

2) Die Kerne entfernen und das Fleisch mit einem Löffel ausstechen und würfel, oder mit einem Kugelausstecher aushölen. Mirin mit Reissirup vermengen und die Fruchtwürfel damit marinieren.

3) Das Vanilleeis und das ausgestochene Fruchtfleisch abwechselnd in die ausgehöhlte Frucht füllen. Anschließend mit Schlagsahne und/ Oder Schokostreusel servieren.

 

TIPP: Die Melonenkugeln einfach einfrieren und statt Eiswürfeln in einem gekühlten Getränk servieren. Die Schale der Wassermelone ist essbar und kann gut für die Zubereitung eines Smoothies oder gerieben in einem Salat verwendet werden. Sie enthält viele Ballaststoffe und Aminosäuren, die den Körper beim Muskelaufbau unterstützen.

Außerdem der verwendete BIO Mirin wird als Süßreislikör und als Würzmittel verwendet. Er reift in einem aufwändigem Fermentationsprozess im Rhythmus der Jahreszeiten heran. Ein echter Geheimtipp für Nachspeisen.

Auch hier empfehlen wir BIO-Qualität, aufgrund der sehr niedrigen Vorbelastung durch Pestizide, einzukaufen und auch aufgrund der klimaneutrale Wegberechnung.

Bio-Brokkoli

Ein gesunder Alleskönner: Unser BIO-Brokkoli

Warum ist BIO-Brokkoli so gesund und warum kann grade er den eigenen Körper stärken?

Sowohl Mikronährstoffe wie Vitamine, aber auch pflanzliche Stoffe, welche in Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten zu finden sind, bilden wichtige Bausteine für eine starke Immunabwehr.

So bietet beispielsweise unser BIO-Brokkoli einen hohen Anteil an Vitamin C. Eine regelmäßige Aufnahme von Kalzium, Karotin und Vitamin C führt zur dauerhaften Stärkung des Immunsystems und somit zu einer erhöhten Resistenz gegen bestimmte Krankheitserreger.

Generell gehört der BIO-Brokkoli zu den Kohlsorten und kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Hier in Deutschland wird er regional von Juni bis November angeboten. Außerhalb der Saison kommt er überwiegend aus Spanien zu uns.

Der BIO-Brokkoli ist sowhol roh, als auch gegart genießbar. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass der Brokkoli eine schöne saftige grüne Farbe hat und keine braunen Stellen aufweist. Wenn die „Röschen“ des Kopfes eine gelbliche Farbe aufweisen, kann das bedeuten, dass der Brokkoli langsam beginnt zu verwelken.

 

Um unseren BIO-Brokkoli mal besonders in Szene zu setzten, zeigen wir euch hier ein Rezept für einen BIO-Brokkoli-Salat mit Pinienkernen und Apfel.

Zutaten: 
  • 300g BIO-Brokkoli
  • 1 rote BIO-Paprika
  • 1 BIO-Apfel
  • 20g Pinienkerne
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL weißer Balsamico
  • 1 TL Honig oder Agavendicksaft
  • 2 TL Senf
Zubereitung:

1) BIO-Brokkoli „Röschen“ gut waschen und trocknen, danach in einen Mixer geben

2) die restlichen Zutaten nach der Reihe zum Brokkoli in den Mixer geben

3) alles auf mittlerer Stufe 5-10 Sekunden durchmixen und die Konsistenz des Salates prüfen. Für einen flüssigeren Charakter mehr Öl und Balsamico ergänzen. Für mehr Süße Honig oder Agavendicksaft hinzufügen.

 

TIPP: Hier wird der Brokkoli roh zubereitet, deswegen sollte er vor der Verarbeitung gut gewaschen werden. Zudem, je nach Küchenausstattung, kann man neben einem Mixer den Brokkoli, den Apfel und die Paprika auch per Hand zerkleinern und in einer Salatschüssel zusammen mit den anderen Zutaten durchmischen.

#8 Rezept und Video von Dirk und Jaromir

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Orange Crush „Sonne im Glas“

Präsentiert von: Dirk Salentin und Jaromir Zachrich

Zutaten (2 Portionen):

  • 1 BIO-Orange (Saftmenge 100ml)
  • 1 BIO-Grapefruit (Saftmenge 100ml)
  • 1/2 BIO-Papaya (Fruchtmenge 100g)
  • 1 BIO-Mango (Fruchtmenge 100g)
  • Eiswürfel/ Crushed Eis
  • Honig/ Stevia

Zubereitung:

Schritt 1 :

  • BIO-Orange und BIO-Grapefruit halbieren. Von einer Orangenhälfte 2 Scheiben abschneiden und beiseitelegen. Hälften auspressen und beiseite stellen.

Schritt 2:

  • BIO-Papaya waschen, halbieren und schwarzen Kerne mit Teelöffel entfernen 
  • Schälen, Fruchtfleisch würfeln und in den Mixer geben

Schritt 3:

  • BIO-Mango waschen, schälen, Fruchtfleisch vom Kern entfernen und in den Mixer geben und mit Eiswürfeln pürieren
  • BIO-Orangen- und Grapefruitsaft hinzufügen und auf höchster Stufe pürieren

Schritt 4:

  • Smoothies nach Geschmack mit Honig/ Stevia süßen und in Gläser gießen
  • Die beiseitegelegten Orangenscheiben einschneiden und an die Glasränder stecken

 

Hier das Rezept zum Download als PDF: