Bio-Romana Salatherzen

Klein aber fein

Romana- Salat, oder auch Römischer Salat genannt, ist ein Klassiker, den man immer wieder in einigen Küchen vorfindet. Er unterscheidet sich sowohl im Geschmack, als auch im Aussehen von herkömmlichen Salatsorten wie beispielsweise dem Eisbergsalat oder Feldsalat. Während diese Salatsorten eher milder schmecken, hat der Romanasalat eine würzg-herbe bis bittere Note, ist dafür aber frisch zubereitet besonders knackig.

In vielen Rezepten zieht er die Aufmerksamkeit auf sich und ist in vielen Richtungen wandelbar wie zum Beispiel gegrillt, gebacken, roh oder geröstet.

Erhältlich ist die Salatsorte von Anfang Mai bis November und wird somit fast das ganze Jahr über verzehrt.

Manche Genießer werden wissen: Der Romana-Salat ist die Grundzutat des amerikanischen Caesar´s Salad. Mit Parmesan und dem klassischen Salad-Dressing ist er auch hier ein berühmter Liebling.

Hier ein Rezept für einen amerikanischen Caesar-Salad mit unseren Bio-Romana Salatherzen:

Zutaten:

Für den Salat:

  • zwei bis drei Romana Salatherzen
  • 30g Parmesan (frisch gerieben oder gehobelt)
  • etwas Speck

Für das Dressing:

  • 2 Sardellenfilets
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Senf
  • 1 Eigelb
  • 150 ml Öl (vorzugsweise Sonnenblumenöl)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft

Für die Croutons:

  • 3 Scheiben Weißbrot
  • Olivenöl
Zubereitung:

Zuerst wird das Dressing zubereitet. Dafür die Sardellenfilets und die Knoblauchzehe zerkleinern und mit Senf und Eigelb mischen. Dabei langsam das Öl dazugießen. Anschließend Salz, Pfeffer, Zitronensaft und geriebenen Käse untermixen. Bis zur Weiterverwendung einfach im Kühlschrank lagern.

Danach werden die Croutons zubereitet. Das Weißbrot in kleine Quadrate schneiden und in Olivenöl in der Pfanne goldbraun anbraten und leicht würzen. Schließlich die Croutons abkühlen lassen.

Nun wird der Salat zubereitet. Die Salatherzen gründlich waschen, trockenschleudern und in kleine Stücke schneiden. Anschließend den Speck anbraten, zerkleinern und über dem Salat geben.

Nun die Croutons über den Salat verteilen und das Dressing dazugeben. Am Ende den Salat mit den gehobelten Parmesanstücken verfeinern.

 

TIPP: Je nach Geschmack kann man dem Salat noch unsere Bio-Tomaten hinzufügen, für einen volleren Geschmack.

 

#LAFERLIEBTBIO

biofruit meets Johann Lafer, Michael Andrei und viele mehr…

Bio aus Leidenschaft mit prominenter Unterstützung

„Meine große Leidenschaft sind gute Lebensmittel. Und die sind am Ende immer Bio. BioProdukte sind die besten Produkte“, sagt Dirk Salentin. Er ist Geschäftsführer der Firma Biofruit. Seit elf Jahren ist sein Unternehmen Zulieferer und Servicepartner für den Groß- und Einzelhandel im Bereich Obst und Gemüse aus biologischem Anbau. Das Unternehmen gilt als sachkundiger Spezialist im Umgang mit Lebensmitteln aus biologischer Landwirtschaft und deren Platzierung und Inszenierung im Handel. Dirk Salentin hat eine Mission: gesunde Ernährung, Lebensmitteln mehr Wert geben, raus aus der Billigschiene, Qualität und Natürlichkeit erhalten, nachhaltig wirtschaften. Diese Mission hat Biofruit in den vergangenen Jahren zur starken Handelsmarke gemacht, einer Marke, die Premium-Bio verspricht und die prominente Unterstützer für sich begeistert.

Zwei, die die Leidenschaft für Bio-Produkte teilen, sind der Starkoch Johann Lafer und der Volleyball-Profi Michael Andrei. „Das ist eine Philosophie-Partnerschaft“, erklärt Johann Lafer. „Ich koche gerne ursprünglich und möchte Menschen ermuntern, wieder mehr selbst zu kochen und sich bewusst zu verpflegen. Gutes, geschmackvolles Essen braucht keine Geschmacksverstärker, keine Zusätze und keine ellenlange Liste mit Inhaltsstoffen.“

Und Michael Andrei ergänzt: „Gute Ernährung ist für jedermann wichtig, nicht nur für Leistungssportler und Power-Berufstätige. Jeder Mensch verdient die beste, nährstoffreichste Ernährung. Bio-Obst und Bio-Gemüse sind die Basis einer gesunden Ernährung.