Beiträge

Wusstest Du schon… !?

…, dass jeder Bundesbürger im Durchschnitt 132 Euro jährlich in Bioprodukte und nachhaltige Ernährung investiert.

In Deutschland ist der Absatz an Bioprodukten in den letzten 10 Jahren um 50% gewachsen. Immer mehr Menschen kaufen, verarbeiten und essen ökologische Lebensmittel. Die Tendenz ist steigend.

In Deutschland gibt es derzeit 32.000 ökologisch wirtschaftende Landbetriebe. Diese bewirtschaften 9,1 % der gesamten Agrarfläche und produzieren 82.000 Produkte mit BIO-Siegel Deutschland.

Wusstest Du schon… !?

…, dass lokale BIO-Produkte rundum besser sind als „regionale“, denn nicht immer ist die Region drin, die auch draufsteht. Oft kommt die Ware  von weit her.

Der Begriff „Regional“ ist gesetzlich nicht klar definiert, weshalb viele Verbraucher eine sehr unterschiedliche Auffassung von der Weite, die „Regional“ sein soll, haben.

Oft denkt man dabei an das eigene Einzugsgebiet, also den direkten Umkreis oder sogar den eigenen Landkreis. Andere denken dabei an ein Bundesland oder ein bestimmtes Gebiet. Manche Hersteller machen sich dies zu Nutze und listen einfach eine Region irgendwo innerhalb Deutschlands auf, oder legen selbst einen Radius von bis zu 200 km fest.

Wusstest Du schon… !?

…, dass Trockenfrüchte eine gute Alternative für herkömmlichen Zucker sind?

Getrocknete Früchte wie beispielsweise Datteln haben viel Fruchtzucker. Fructose wird aber anders als Industriezucker, insulinunabhängig verstoffwechselt. So steigt der Blutzuckerspiegel nur langsam an und Heißhungerattacken bleiben aus.

Der hohe Ballaststoffgehalt sorgt außerdem für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl.